Aktuelles in kürze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

MAN schiebt VW auf den zweiten Platz Volkswagen hat den US-Rivalen General Motors (GM) vergangenes Jahr beim Fahrzeugabsatz überholt.

Die Wolfsburger kamen 2013 inklusive ihrer schweren Nutzfahrzeuge von MAN und Scania auf 9,73 Millionen Einheiten, wie ein VW-Sprecher sagte. Damit ist der VW-Konzern bei den Auslieferungen nunmehr der weltweit zweitgrößte Autobauer. Nur Toyota schaffte zuletzt noch mehr. Die Japaner kamen 2013 auf 9,98 Millionen Fahrzeuge. GM wies rund 9,715 Millionen Fahrzeuge aus.

Goldpreis rutscht wieder ab

Der Goldpreis ist gestern stark abgerutscht. Am Nachmittag fiel der Preis für eine Feinunze (etwa 31 Gramm) um mehr als zwei Prozent auf 1238,50 Dollar. Anfang der Woche hatte das Edelmetall noch etwa 40 Dollar mehr gekostet und bei 1278 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Januar erreicht. Der Goldpreis war vor allem wegen der Sorge um die Entwicklung in den Schwellenländern gestiegen.

ADAC erneut unter Druck

Der ADAC prüft Vorwürfe im Zusammenhang mit einer Badegewässeruntersuchung in den 1990er Jahren. Die „Frankenpost“ zitierte aus einem Brief eines ADAC-Mitarbeiters, wonach die Informationen zur Wasserqualität an bestimmten Badestränden „über Jahre hinweg aus den betroffenen Zielgebieten finanziert und beeinflusst worden“ sei. „Ein ADAC-Sprecher kündigte Schritte gegen die damals Verantwortlichen an.

Media-Saturn liefert am gleichen Tag

Europas größter Elektrofachhändler Media-Saturn startet eine neue Online-Offensive und will in Kürze seinen Kunden online bestellte Produkte auf Wunsch noch am selben Tag liefern. „Wir wissen, dass das von unseren Kunden stark nachgefragt wird“, sagte der Deutschland-Chef des Ingolstädter Unternehmens, Wolfgang Kirsch, dem „Donaukurier“.

US-Wirtschaft kommt ins Stocken

Die US-Konjunktur hat zum Jahresende an Tempo verloren. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im vierten Quartal aufs Jahr hochgerechnet um lediglich 3,2 Prozent, ergab eine erste Schätzung des Handelsministeriums. Noch im dritten Quartal des vergangenen Jahres legte die Wirtschaft mit einer hochgerechneten Jahresrate von 4,1 Prozent zu.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare