Witziges Wirrwarr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Fremde Sprachen zu lernen, das kann mühsam sein. Warum sollte man es also in den Sommerferien machen?

Da ist doch Spaß angesagt! Das findet zumindest der neunjährige Jean-Charles aus Paris. Sein Papa sieht das anders, Jean-Charles soll auf einem Campingplatz in Deutschland einen Buben kennenlernen und in unserer Sprache „baden“, wie der Papa das nennt. Proteste sind zwecklos. Doch Jean-Charles ist schlau: Statt Deutsch zu lernen, erfindet er eine Fantasiesprache – eine Mordsgaudi! Fortan entsteht ein witziges Sprachenwirrwarr und noch mehr Kauderwelsch zwischen Jean-Charles und seinem Urlaubsfreund Nickless. So wird aus Blume „Sprott“ und aus Zelt „Schrappatt“. Aber eigentlich ist das egal: Denn Buben im gleichen Alter verstehen sich immer!

Ich Tarzan – du Nickless!

von Marie-Aude Murail; Moritz Verlag, 64 Seiten; ab 7 Jahren; 9,95 Euro.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare