+++ Eilmeldung +++

Schwerer Unfall bei Schechen mit mehreren Fahrzeugen: Person in Auto eingeklemmt

Am Mittwochvormittag auf der B15

Schwerer Unfall bei Schechen mit mehreren Fahrzeugen: Person in Auto eingeklemmt

Am Mittwochvormittag (1. Februar) hat sich auf der B15 bei Schechen ein schwerer Verkehrsunfall …
Schwerer Unfall bei Schechen mit mehreren Fahrzeugen: Person in Auto eingeklemmt
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eurozone

Verbraucherstimmung verbessert sich überraschend deutlich

Verbraucherstimmung
+
Ein Mann und eine Frau mit Einkaufstüten in einer deutschen Innenstadt. In der Eurozone hat sich die Verbraucherstimmung noch einmal verbessert.

Es ist laut EU-Kommission der zweite Anstieg in Folge und der höchste Wert seit fünf Monaten.

Brüssel - Die Verbraucherstimmung in der Eurozone hat sich im November von niedrigem Niveau überraschend deutlich aufgehellt. Der Indikator legte gegenüber dem Vormonat um 3,6 Punkte auf minus 23,9 Zähler zu, wie die EU-Kommission am Dienstag mitteilte. Experten hatten im Schnitt mit minus 26 Punkten gerechnet.

Der Indikator liegt weiter deutlich unter seinem langfristigen Durchschnitt. Es ist der zweite Anstieg in Folge und der höchste Wert seit fünf Monaten. Im September war mit minus 28,8 Punkten der tiefste je verzeichnete Stand erreicht worden. Auch in der EU insgesamt erholte sich die Verbraucherstimmung. dpa

Kommentare