Verbraucher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Verschwiegene Risiken bei grüner Anlage Bei grünen Geldanlagen lohnt sich ein kritischer Blick, weil häufig eindeutige Risikohinweise in den Unterlagen fehlen.

Viele Anbieter entsprechender Finanzprodukte weisen Anleger nur unzureichend auf das Risiko des Totalverlustes hin. Zu diesem Ergebnis kommt das Projekt „Klimafreundliche Geldanlage“, für das sich die Verbraucherzentralen Bremen, Hamburg, Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein zusammengeschlossen haben. Insgesamt wurden 54 Finanzprodukte mit entsprechendem Investitionsschwerpunkt unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: In mehr als 75 Prozent ihrer Flugzettel verschweigen die Anbieter das Totalverlustrisiko des Anlageprodukts – obwohl es gegeben ist. Auch in über 60 Prozent der Zeichnungsscheine und in rund 55 Prozent ihrer Kurzprospekte fehlten die entsprechenden Warnhinweise. Bei knapp 60 Prozent der untersuchten Geldanlagen gab es sogar auf einer produktspezifischen Internetseite keine Informationen zu möglichen Risiken. Die meisten Anbieter begnügen mit einem Minimum an Risikoaufklärung.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare