WTS Steuerberatungsgesellschaft: neuer Standort in Rosenheim

Top Mittelstandsberatung auf internationaler Ebene

WTS Standort Bahnhof
+
Der neue WTS-Standort befindet sich auf dem Posthöfe-Areal nahe des Rosenheimer Bahnhofs.

Die Steuerberatungsgesellschaft WTS ist seit Oktober 2020 endlich auch in Rosenheim vor Ort. Direkt gegenüber vom Bahnhof, in den Posthöfen, befinden sich die neuen Räumlichkeiten, in denen mit einem Team aus über 20 Mitarbeitern die Mandanten kompetent und umfassend betreut werden.

Als einzige international ausgerichtete Steuerberatungsgesellschaft in der Region bietet die WTS mit dem eigenen internationalen Netzwerk, WTS Global, umfassende Kompetenzen. Das garantiert den Mandanten bestmögliche Beratung in Steuerangelegenheiten, unabhängig davon, um welches Landessteuerrecht es sich handelt. Die Schwerpunkte liegen dabei in der Begleitung von Gründungen im Ausland und deren laufenden Betreuung, was gerade auch in einer grenznahen Region von großer Bedeutung ist.

Mit internationalen Partnern und dem Expertennetzwerk im eigenen Haus können sich multinational tätige Unternehmen auf das Know-how der WTS verlassen.

Von links: Thomas Bernhofer und Ralf Dietzel, Niederlassungsleitung, sowie Fritz Esterer, Vorstandsvorsitzender der WTS Gruppe.

Kernzielgruppe in Rosenheim: Mittelstand

Mit dem neuen Standort gibt es in der Region nun zwei WTS-Niederlassungen: Kolbermoor und Rosenheim. „Gerade in einem wirtschaftlich so starken Raum mit so vielen Mittelständlern, inhabergeführten Betrieben und sogenannten Hidden Champions mit grenzübergreifender Aktivität wollen wir direkt vor Ort sein“, so Ralf Dietzel, Ansprechpartner in Rosenheim. Aufgrund der starken Vernetzung aller WTS-Experten deutschlandweit und dem geballten Expertenwissen über alle Niederlassungen hinweg werden auch große, überregionale Unternehmen wie Siemens, MAN oder OSRAM von Rosenheim aus mitbetreut, um hier nur einige zu nennen.

Die Niederlassung in Kolbermoor fungiert als Service-Einheit mit weniger regionalem Bezug. Von dort aus werden deutsche und internationale Mandanten insbesondere in allen Fragen rund um die unternehmerischen Finanzprozesse wie Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, (Konzern-)Jahresabschluss und Reisekosten beraten.

WTS als Arbeitgeber: vom Steuerberater zum steuerlichen Prozessberater

Aber nicht nur für Mandanten bringt der neue Standort in Rosenheim Vorteile: Als attraktiver Arbeitgeber bietet die WTS jungen, technologieversierten Menschen einen anspruchsvollen Arbeitsplatz inmitten einer familienfreundlichen, naturnahen, von hohem Freizeitwert geprägten Region. Für einen „Top Job“ muss man heutzutage nicht mehr in eine Großstadt ziehen. „Der Beruf des Steuerberaters verändert sich zusehends“, erklärt Fritz Esterer, Vorstandsvorsitzender der WTS. „Wir sind immer auf der Suche nach „Digital Natives“, IT-Spezialisten oder Wirtschaftsinformatikern mit einer hohen Affinität zu Finanz- und Wirtschaftsprozessen. Das Thema Digitalisierung ist längst auch in unserer Branche angekommen, ein umfangreiches Verständnis für die Einbindung von steuerlichen Prozessen in große Management-Systeme ist mittlerweile unerlässlich.“

Neben einem anspruchsvollen und krisensicheren Job bietet die WTS Rosenheim die Mitarbeit in einem jungen, dynamischen Team, optimale Erreichbarkeit, moderne, großzügige Räumlichkeiten sowie viele weitere gute Gründe für das Unternehmen zu arbeiten.

Mehr lesen Sie auch unter: www.wts.de

Das WTS-Team ist über diese Wege zu erreichen :+49 (0) 80 31/8 70 95 600, rosenheim@wts.de

Das WTS Team.

Über WTS

Vorstandschaft: Fritz Esterer (Vorsitz), Franz Prinz zu Hohenlohe, Johannes Krabichler (CFO),
Jürgen Scholz

Standorte: 13 Standorte in Deutschland; Globale Reichweite über die WTS Global in alle Länder weltweit

Mitarbeiter: mehr als 1100

Mehr unter: www.wts.com/de/rosenheim

Kommentare