LESER FRAGEN – EXPERTEN ANTWORTEN

CDs schrecken Vögel und Nachbarn

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Sonja M.: „Vor etwa fünf Wochen sind an der Fassade eines Nachbarhauses geschätzt 80 bis 100 CDs aufgehängt worden. Diese sollen einen Specht davon abhalten, Löcher in das Wärmedämmverbundsystem zu hacken. Die CDs bewegen sich ununterbrochen und schlagen dabei windabhängig heftig gegen die Wand und die Regenrohre. Sonnenstrahlen werden als scharfe Lichtblitze in die Umgebung reflektiert. Dies führt in einigen Nachbarhäusern zu mehreren Blitzen pro Sekunde – über Stunden. Obwohl die Anwohner unter dem Lärm und den Lichtblitzen in ihren Häusern leiden, werden die CDs nicht entfernt. Was können wir tun?“

Ich gehe davon aus, dass Sie bereits Ihre Nachbarn in einem persönlichen Gespräch auf den Lärm und die Lichtblitze aufmerksam gemacht haben, diese aber nicht bereit sind, die CDs zu entfernen. Falls dies noch nicht geschehen ist, sollten Sie dieses Gespräch zunächst nachholen. Hat das Gespräch zu keinem Ergebnis geführt, müssen Sie von einem Gericht klären lassen, ob Sie einen Anspruch auf Entfernung der CDs gegen Ihre Nachbarn haben. Blendwirkungen durch natürliches Sonnenlicht sind zwar im Allgemeinen nicht abwehrfähig, da es sich um eine Folge eines Naturereignisses handelt. Anders ist dies aber, wenn Ihr Nachbar durch eigene Handlungen die Störung verursacht hat. Da die Lichtblitze aufgrund einer Reflexion auf den CDs entstehen, ist dies aus meiner Sicht bei Ihnen gegeben. Weiter muss es sich bei den Lichtblitzen um eine unzumutbare Beeinträchtigung handeln. Dies muss anhand des Empfindens eines verständigen Durchschnittsmenschen ermittelt werden. Auch dies scheint mir bei mehreren Blitzen pro Sekunde über einen Zeitraum von mehreren Stunden der Fall zu sein. Darüber hinaus berichten Sie auch von Lärm, der durch die CDs verursacht wird. Bei heftigen Schlägen gegen die Wand und die Regenrohre gehe ich davon aus, dass auch diese eine wesentliche Beeinträchtigung darstellen. Aus diesen Gründen sehe ich gute Erfolgschancen, falls Sie sich gezwungen sehen würden, Ihren Anspruch auf Beseitigung der CDs gerichtlich durchzusetzen. Bevor Sie diesen Schritt erwägen, empfehle ich Ihnen aber dringend, weitergehenden juristischen Rat bei Ihrem Haus & Grund-Verein oder dem Rechtsanwalt Ihrer Wahl einzuholen.

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare