Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BRÜCKNER MASCHINENBAU SIEGSDORF

Zweiterfolgreichstes Auftragsjahr durch globalen Bedarf an flexiblen Verpackungsfolien

Brückner Maschinenbau in Siegsdorf meldet das zweiterfolgreichstes Geschäftsjahr seit Bestehen. Laut dem Innovationswettbewerb „TOP 100“ zählt die Firma nun offiziell zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.
+
Brückner Maschinenbau in Siegsdorf meldet das zweiterfolgreichstes Geschäftsjahr seit Bestehen. Laut dem Innovationswettbewerb „TOP 100“ zählt die Firma nun offiziell zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.

Brückner Maschinenbau aus Siegsdorf ist Weltmarktführer für große Produktionsanlagen zur Herstellung verschiedenster flexibler Kunststoff-Folien, die als Verpackungsmaterial und in technischen Anwendungsbereichen zum Einsatz kommen.

Siegsdorf – Das vergangene Geschäftsjahr war vom Auftragseingang her das bisher zweiterfolgreichste der Unternehmensgeschichte. Über 45 bis zum Jahresende verkaufte Anlagen bedeuten einen Auftragseingang von fast 800 Millionen Euro, eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr mit etwa 500 Millionen Euro. Für 2021 rechnet die Firma mit einer Umsatzsteigerung auf über 550 Millionen Euro.

Auftragsbestand bis 2023

Ein Grund für die erfreuliche Geschäftsentwicklung ist sicherlich, dass im Verpackungssektor weltweit – und insbesondere in Asien – Themen wie Hygiene und Lebensmittelsicherheit stark an Bedeutung gewonnen haben. Zudem konnten Lebensmitteleinzelhandel und Versandhandel international Zuwächse verzeichnen. Damit stieg die Nachfrage nach Brückner-Folienstreckanlagen, auf denen Verpackungsfolien hergestellt werden, und nach entsprechenden Serviceleistungen.

Stefan Neumann, kaufmännischer Geschäftsführer mit Blick auf die Zukunft: „Unser Auftragsbestand reicht weit bis ins Jahr 2023. Zudem freuen wir uns ganz aktuell über zwei Großaufträge aus China.“

Mit dem Qualitätsführer der Polyesterfolien-Branche in China wurden mehrere Verträge über eine Laufzeit von fünf Jahren mit überdurchschnittlichem Auftragsvolumen unterzeichnet. Weitere acht Spezialanlagen bestellte ein Hersteller von Batterie-Separator-Folien.

Folien und deren Herstellungsanlagen laut Brückner stark im Kommen

Bei Brückner Maschinenbau ist man sich sicher, dass neben dem Verpackungsbereich auch technische Folien und deren Herstellungsanlagen stark im Kommen sind. Zukunftsthemen sind neben den Batterie-Separator-Folien auch Folien für medizinische und Hochtemperatur-Anwendungen, Solarpaneele oder organische und gedruckte Elektronik.

Beim Innovationswettbewerb „TOP 100“ überzeugte Brückner Maschinenbau und zählt nun offiziell zu den 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.

Beim Thema Kunststoff und Umwelt ist man bei der Firma davon überzeugt, dass die Zukunft auch weiterhin dem Kunststoff gehört, wenn er nachhaltig benutzt und wiederverwendet wird.

Helmut Huber, Geschäftsführer Verkauf und Projektmanagement: „Wir arbeiten intensiv daran, dass auf unseren Maschinen Folien mit dem geringstmöglichen Ressourceneinsatz und der höchstmöglichen Recyclingfähigkeit hergestellt werden können.“

Um die verkauften Anlagen auch termingerecht in aller Welt zu installieren und in Betrieb zu nehmen, werden bei Brückner alle Reisen mit einem speziellen Corona-Krisenmanagements koordiniert. Dazu Huber: „Mitarbeitersicherheit steht dabei immer über kurzfristigem Geschäftserfolg. Trotzdem verlangt das Reisen in diesen Zeiten unseren Mitarbeitern einiges ab – Stichwort Quarantäne. Wir sind deshalb mehr als dankbar, dass die Bereitschaft der Kollegen zu Auslandseinsätzen nach wie vor hoch ist – das wird von unseren Kunden extrem geschätzt.“

Weitere Artikel und Wirtschaftsnachrichten aus der Region Rosenheim, Mühldorf, Chiemgau finden Sie hier.

Der ebenfalls in Siegsdorf ansässige Serviceanbieter für Folienstrecktechnologie, Brückner Servtec, steigerte den Auftragseingang für Anlagen-Nachrüstung und -Upgradings um 60 Prozent, womit das Gesamt-Auftragseingangsvolumen bei rund 70 Millionen Euro liegt, gegenüber 60 Millionen Euro im Vorjahr. Für 2021 wird ein Rekordumsatz von rund 71 Millionen Euro erwartet.

Zudem erhielt Brückner Servtec umfangreiche Modernisierungs-Aufträge, um die Nachhaltigkeit der Produktion signifikant zu steigern.

Mehr zum Thema

Kommentare