INTERVIEW: MARCUS THALLER, ONLINE MARKETING-EXPERTE

„Wenn Social Media, dann gscheid“

Marcus Thaller:Werbeagentur Innsiders. re
+
Marcus Thaller:Werbeagentur Innsiders. re

Rosenheim – Marcus Thaller ist Geschäftsführer und Online Marketing-Experte bei der Rosenheimer Agentur Innsiders Media GmbH.

Die neuen Medien sind das „täglich Brot“ des fünfköpfigen Teams.

Herr Thaller, wie wichtig ist die Online Marketing-Strategie mit der Nutzung sozialer Medien für die Unternehmen? Wird sie vielleicht sogar überschätzt?

In den sozialen Medien steckt auf alle Fälle eine Menge Potenzial für Unternehmen. Das Schöne am Social Media Marketing, aber auch allgemein am Online Marketing, ist die Vernetzung der einzelnen Maßnahmen und die daraus resultierende Messbarkeit. Gerade darin sehen wir einen hohen Wert für die Unternehmen, um die einzelnen Maßnahmen transparent bewerten zu können. Da gibt es für uns kein Überschätzen der Maßnahmen. Wenn sich ein Unternehmen für eine Platzierung in den sozialen Medien entscheidet, dann sollte dies nachhaltig mit einer entsprechend untermauerten Strategie geschehen. Ganz nach dem Motto: „Wenn, dann gscheid“.

Welchen Zweck verfolgen die Kunden damit?

Meist verfolgen die Unternehmen die unterschiedlichsten Ziele, je nach Branche, Produkt und Dienstleistung sowie Zielgruppe. Grundsätzlich sollte man die sozialen Medien aber nicht als Verkaufsplattform sehen. In der Regel stärken unsere Kunden ihr Branding, also die Etablierung ihrer Marke, und ihren allgemeinen Markenauftritt. Somit werden bestehende Kunden mit einem entsprechenden, qualitativ hochwertigen Informationsgehalt gebunden, aber auch neue Kunden gewonnen. Verstärkt nimmt die Gewinnung von Personal über Social Media an Bedeutung zu, was bei der aktuellen Vollbeschäftigung Sinn macht.

Welche Kanäle machen für wen Sinn und welche vielleicht weniger?

Das würde ich nicht pauschal beantworten. Letztlich beleuchten wir jedes Unternehmen individuell, ehe wir die entsprechenden Empfehlungen aussprechen. Neben den Zielen gilt es auch, die Zielgruppen und das Produkt oder die Dienstleistung genau zu beleuchten. Art und Umfang der einzelnen Maßnahmen hängen wiederum mit den personellen und wirtschaftlichen Ressourcen von Unternehmen ab.

Ist die Nachfrage nach Social Media Marketing anhaltend hoch oder verändert sich etwas?

Im Allgemeinen setzen sich die Unternehmen mit dem Online Marketing, wozu auch das Social Media Marketing zu zählen ist, vermehrt auseinander und die Nachfrage steigt stetig.

Können Sie einschätzen, was die Einschränkung, welche die Änderung des Facebook-Algorithmus bringen wird, für Ihre Arbeit und für die Facebook-Nutzung durch Unternehmen bedeutet?

Zunächst würde ich einmal die Frage in den Raum stellen, was Facebook hiermit erreichen möchte? Facebook möchte auf der einen Seite zurück zu seinen Wurzeln und den Nutzern wieder vermehrt Beiträge von Freunden und Familien zeigen. Auf der anderen Seite werden wirtschaftliche Ziele verfolgt.

Nicht von Social Media abbringen lassen

Klar ist, dass die Sichtbarkeit und die organische Reichweite sinken werden und Unternehmen vermehrt zu Werbeanzeigen greifen müssen. Da die Anzahl an Werbeflächen gleichbleibend sein wird, werden folglich die Kosten steigen. Durch die Änderung des Algorithmus‘ steigt nicht nur die Bedeutung der Relevanz der Inhalte für die Nutzer, sondern auch die Bedeutung der Nutzungsintensität. Insgesamt sollte man sich hiervon aber nicht abbringen lassen, sich mit dem Thema Social Media beziehungsweise Online Marketing auseinanderzusetzen und die Möglichkeiten für das eigene Unternehmen zu eruieren. sen

Kommentare