Innovation

Waldkraiburg – Der weltweit tätige Kosmtikunternehmer Christian Dior nutzt für die Hülle einer neuen Mascara Thermoplastische Elastomere von Kraiburg TPE.

Die weiche Komponente des Mascara-Flakons ermöglicht eine optimale Aufladung der Bürste mit Wimperntusche, wie es heißt. Mit dem neuartigen Funktionsprinzip der Mascara werde die Wimperntusche durch leichtes Pumpen des Flakons erwärmt, was „ein äußerst expandiertes Wimpernvolumen“ ermögliche. Dafür liefert Kraiburg TPE eine flexible wie ästhetische Materiallösung für die Verarbeitung im 2-Komponenten-Spritzguss. Mit dem eigenen Mascara- und Verpackungsspezialisten habe man mit dem Waldkraiburger Spezialisten eine TPE-Verbindung („Compound“) ausgewählt, „das die perfekte Eigenschaftskombination für dieses Anforderungsprofil bietet“, so Auftraggeber Dior.

Kommentare