Traunstein: Nur zwei Stiere verkauft

Traunstein – Einige heimische Züchter und Viehhandelsunternehmen aus Niederbayern und Südtirol sorgten für einen zufriedenen Marktverlauf.

Wiede rum konnten nur zwei Stiere zum Verkauf angeboten werden. Sie wechselten für 2250 und 1650 Euro in Natursprungbetriebe. Der durchschnittliche Steigpreis für die vier Zweitkalbskühe lag bei 1588 Euro, wobei die Preisspanne von 1400 bis 1750 Euro ging. Der mittlere Erlös für die 51 verkauften Jungkühe lag bei 1596 Euro. Der nächste Kälbermarkt findet am Mittwoch, 30. Dezember, statt. Der erste Großviehmarkt im Jahr 2021 ist am 14. Januar.

Kommentare