Mit Tablets im Labor

Das Tablet immer dabei: Die Gendorfer Chemielaboranten arbeiten dank webbasierter Lernplattform digital. re

Burgkirchen – Um Auszubildende auf die sich rasant verändernde Arbeitswelt vorzubereiten, hat die Bildungsakademie Inn-Salzach die webbasierte Onlineplattform „Mobile Learning in Smart Factories“ (MLS) in das Ausbildungskonzept für den Chemiepark Gendorf integriert.

Insgesamt 20 Auszubildende starteten als Chemielaboranten und Industriemechaniker das Ausbildungsjahr und sind seither mit ihren Tablets im Labor. Hintergrund ist, dass immer mehr Prozesse im Arbeitsalltag virtuell modelliert werden. Facharbeiter von morgen müssen daher Anforderungen erfüllen, die zwar ganz aktuell in die Lehrpläne integriert werden, für die es aber an den Berufsschulen noch kein Konzept gibt.

Kernstück ist eine webbasierte Arbeits- und Lernumgebung, mit der Auszubildende auf ihren Tablets didaktisch aufbereitete Aufgaben erledigen können. Diese müssen in Eigenregie Schritt für Schritt bearbeitet werden.

Kommentare