METALLTARIF

Streiks gehen weiter

Rosenheim/Landkreis – Zur Wochenmitte hat die IG Metall auch in der Region die Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie fortgesetzt.

Daran beteiligen sich in mehreren Betrieben in Rosenheim und Nachbarlandkreisen in dieser Woche mehrere Tausend Beschäftigte, etwa mit kurzzeitigen Arbeitsniederlegungen und Kundgebungen. Sie fordern eine Einkommenserhöhung und zeitweise Arbeitsreduzierung. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Gehalt für ein Jahr und einen individuellen Anspruch auf Reduzierung der Wochenarbeitszeit auf bis 28 Stunden für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren. Wer in Schicht oder anderen belastenden Tätigkeiten arbeitet, Kinder betreut oder Angehörige pflegt, soll zudem einen finanziellen Zuschuss bekommen, um sich die kürzeren Arbeitszeiten leisten zu können (wir berichteten).

Kommentare