Stilles Gedenken heuer noch stiller

-
+
-

Der Corona-Situation geschuldet fanden die Gedenkfeiern zum Volkstrauertag an der Kriegsgräberstätte Hohes Kreuz sowie an der Gedächtnisstätte im Traunsteiner Stadtpark lediglich mit einem stillen Gedenken und nichtöffentlichen Kranzniederlegungen statt.

Zum Fuße des Hohen Kreuzes legten einen Kranz nieder (im Bild von links): Oberstleutnant Falk Neumann, Leiter des Kreisverbindungskommandos der Bundeswehr, Oberstabsfeldwebel Martin Schwarz, stellvertretender Leiter des Kreisverbands Traunstein und des Volksbunds, sowie Traunsteins Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer und der VdK-Ortsvorsitzende Jürgen Pieperhoff. Buthke

Kommentare