Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Innovation und Digitalisierung

Stellwerk18 – Plattform für Innovation & Digitalisierung

Stellwerk18 unterstützt Start-ups und etablierte Unternehmen im Bereich Digitalisierung und Innovation.
+
Hand in Hand zur Digitalisierung: “ Stellwerk18 unterstützt Start-ups und etablierte Unternehmen im Bereich Digitalisierung und Innovation.

Stellwerk18 ist Partner für Start-ups und etablierte Unternehmen, bietet Digitalisierungsexpertise, Erfahrungsaustausch und Denkanstöße, Netzwerk auf Führungskräfte-Ebene und Veranstaltungen.

Die Arbeit des Netzwerkmanagements im Stellwerk18 steht unter dem Motto „gemeinsam stark“. In einem tragfähigen Netzwerk unterstützt und vernetzt das Stellwerk18 Start-ups und etablierte Unternehmen im Bereich „Digitalisierung und Innovation“. Mit rund 50 Mitgliedern ist der Berufsverband damit ein zentraler Erfolgsfaktor für die fortschreitende Digitalisierung in der gesamten Region 18 – und das nicht nur für die Stadt und den Landkreis Rosenheim, sondern auch überregional für die Landkreise Mühldorf, Altötting, Traunstein und Berchtesgadener Land.

Zu den Mitgliedern zählen unter anderem erfolgreiche Firmen aus der Region wie zum Beispiel die Brückner Maschinenbau GmbH, die Komro, das OVB Medienhaus, TechDivision, Siteco, Duschl Ingenieure oder Regnauer Holzbau, aber auch Institutionen wie die TH Rosenheim, FH Kufstein-Tirol und IHK München und Oberbayern.

Dr. Florian Wiesböck, Geschäftsführer im Berufsverband Stellwerk18, Evi Bachmaier, Netzwerkmanagerin.

Dr. Florian Wiesböck ist seit März 2021 neuer Geschäftsführer im Berufsverband Stellwerk18. Er tritt damit die Nachfolge von Daniel Artmann an. Gemeinsam mit starken regionalen Partnern, wie beispielsweise dem 2020 gegründeten ROCkET der TH Rosenheim, möchte er die hervorragenden Voraussetzungen in der Region 18 nutzen und das einmalige Netzwerk aus Start-ups, Hochschule, Unternehmen und Politik weiter ausbauen. „Das Stellwerk als greifbare Begegnungsstätte für Start-ups, Mittelstand und Politik spielt eine essenzielle Rolle im digitalen Wandel der gesamten Region 18. Erfahrungsaustausch und Kooperationen sind der Schlüssel zum Erfolg – das wollen wir über das Stellwerk18 sicherstellen“, so Florian Wiesböck.

Er begleitet seit 2011 Unternehmen und Verbände als Berater im digitalen Wandel. Promoviert wurde er am Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU München für seine Arbeiten zum systematischen Management der digitalen Transformation. Aufgewachsen in Rohrdorf, lebt der 34-Jährige heute mit seiner Frau und zwei Kindern in Raubling.

Evi Bachmaier ist seit September 2020 Netzwerkmanagerin im Stellwerk18. Nach mehreren Auslandsaufenthalten lebt die 33-jährige gebürtige Rosenheimerin mit ihrem Mann und den zwei Kindern heute im südlichen Stadtgebiet. Sie hat Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Tourismusmanagement an der Freien Universität Bozen studiert und sich in den letzten zehn Jahren auf die Organisation von internationalen Events spezialisiert. Im Stellwerk18 ist sie neben administrativen Aufgaben auch für die Durchführung von Veranstaltungen zuständig. „Im Stellwerk18 möchte ich vor allem sicherstellen, dass die Start-ups durch Vernetzung mit der heimischen Wirtschaft in der Region Fuß fassen und ihr Know-how in unserer Heimat bleibt.“ Ein weiteres Augenmerk liegt dabei auch auf dem Ausbau der Netzwerkaktivitäten in der gesamten Region 18, welche auch die Landkreise Mühldorf, Altötting, Traunstein und Berchtesgaden umfasst.

Simon Seiche, Head of Digitalization, Siteco GmbH: „Die Partnerschaft mit dem Stellwerk18 ist ein echter Gewinn für uns und die Region. Speziell im digitalen Umfeld ist für etablierte Unternehmen vieles neu. In unseren Projekten mit den Gründerfirmen wurden wir immer kompetent, lösungsorientiert und proaktiv unterstützt.“

Eine Win-win-Situation für Start-ups und Unternehmen

Das Stellwerk18 schafft perfekte Bedingungen für technologische Visionäre und hilft, diese mit etablierten Unternehmen, den Wirtschaftsförderungen, Kammern und Hochschulen eng zu vernetzen. Die ambitionierten Existenzgründer aus der Region 18, mit ihren technologischen Neuerungen und Digitalisierungs-Know-how, sind ideale Partner für Unternehmen aus der zukunftsorientierten Wirtschaft: Sie sind Sparringspartner, wenn es darum geht, neue Ideen und digitale Technologien im eigenen Unternehmen zu integrieren und zur Anwendung zu bringen.

Stefan Neumann, stellv. Vorstand Stellwerk18 & Geschäftsführer Brückner Maschinenbau GmbH: „Wir profitieren auf zwei Ebenen von unserem Engagement im Stellwerk18. Zum einen bekommen wir Kontakt zu kreativen Köpfen, neuen Denkansätzen und innovativen, digitalen Lösungen. Zum anderen schätzen wir den Erfahrungsaustausch unter den Partnerunternehmen – schließlich stehen wir alle vor ähnlichen Herausforderungen im Kontext der Digitalisierung.“

Etablierte Unternehmen profitieren durch die Kooperation mit den Start-ups von deren Innovationskraft, den vielen frischen Ideen und Visionen. Auch das Networking der Mitgliedsunternehmen untereinander im Verbund des Stellwerks18 ist ein interessanter Aspekt, um sich gegenseitig auf kürzestem Dienstwege in verschiedenen Themen zu unterstützen.
Es gibt bereits heute zahlreiche gute Beispiele für das erfolgreiche Miteinander von Mittelständlern und sogar Weltmarktführern mit unseren Start-ups. Das Stellwerk18 bietet hier sowohl räumlich wie infrastrukturell, aber vor allem thematisch die optimale Plattform – den Meeting Point für beide Seiten.

Mitglied werden und von den vielen Vorteilen profitieren!

Viele Unternehmen aus der Region stehen vor den unterschiedlichsten Herausforderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Hier kann der Austausch von Erfahrungen und Lösungen für beide Seiten nur von Vorteil sein. Besonders dann, wenn man vermeiden kann, dass Unternehmen in ihren Digitalisierungsinitiativen die Fehler anderer wiederholen.

Entsprechend bietet das Stellwerk18 seinen Mitgliedsunternehmen eine Plattform für branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch auf Führungskräfteebene. Dazu werden Veranstaltungen und Formate für den Austausch oder die gemeinsame Arbeit angeboten, um dabei die besten Lösungen zu identifizieren, die dann unter den Fördermitgliedern geteilt werden können. Diese können dann Entscheidungsprozesse in der digitalen Transformation herbeiführen und Veränderungen vorantreiben.

Jeder neue Impuls, jedes neue Mitglied macht uns dabei stärker und bringt uns voran! Deshalb ergreifen auch Sie die Chance und werden Sie Mitglied!

Veranstaltungen und Formate für den Austausch untereinander sind Teil des Stellwerk18-Konzeptes.

Was bieten wir unseren Mitgliedsunternehmen?

·        Know-how, Innovationskraft und Digitalisierungsexpertise unserer Start-ups

·        Erfahrungsaustausch und Denkanstöße

·        Netzwerk auf Führungskräfte-Ebene

·        Exklusive Veranstaltungen

·        Gezielte Vernetzung mit unseren Gründern

Was bieten wir unseren Start-ups?

Vorab: Voraussetzung für Start-ups im Stellwerk18: skalierbares, digitales Geschäftsmodell

·        Vergünstigte Mietfläche in bester Lage mit Start-up-Atmosphäre

·        Kostenlose Coachings

·        Nutzung der Meetingräume mit modernster technischer Medienausstattung

·        Austausch zwischen den Gründern

·        Vernetzung mit der heimischen Wirtschaft

Wie kommt ein Gründer in das Stellwerk?

  1.     Bewerbung mit einem aussagekräftigen Ideenpapier

·        Innovatives Start-up

·        Skalierbare und digitale Geschäftsidee

·        Keine reine Dienst- oder Beratungsleistung

2.     Pitch der digitalen Geschäftsidee und des Konzeptes

·        überzeugende Präsentation mit:

o  Problem – Lösung

o  Alleinstellungsmerkmal

o  Marktanalyse

o  Kennzahlen

o  Finanzierungsbedarf und -verwendung, uvm.

3.     Coaching und Umsetzung der Geschäftsidee

·        Teilnahme an Coachings

·        Konzentration auf die Weiterentwicklung der Geschäftsidee

·        Markt- und kundennahe

·        Produktentwicklung

·        Umsetzung der Zielvereinbarung

4.     Alle sechs Monate Überprüfung der Unternehmensentwicklung

·        Machbarkeitsnachweis

·        Aufzeigen von Fortschritten des Start-ups

·        Nachweis der Marktattraktivität

·        Entwicklung eines Minimum Viable Product

·        Erfolgsbilanz

Die Gründer-Teams

Sie wollen mit Ihrem Unternehmen Teil des Netzwerks werden oder mit Ihrem Start-up ins Stellwerk18? Kontaktieren Sie uns gerne unter netzwerk@stellwerk18.de.

Kommentare