Sir Speth Mitglied der Royal Society

Ralf Speth dpa

London/Rosenheim – Professor Sir Ralf Speth, Vorstandsvorsitzender des britischen Automobilunternehmens Jaguar Land Rover, ist zum Fellow der renommierten Royal Society gewählt worden.

Die Auszeichnung erfolgte in Anerkennung seiner Förderung für den Sektor Forschung und Entwicklung in Großbritannien und seines großen Engagements für die Förderung und Ausbildung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Speth übernahm im Februar 2010 den Vorstandsvorsitz von Jaguar Land Rover und wurde im November in den Aufsichtsrat von Tata Motors berufen. 2016 holte ihn Ratan Tata zudem in den Aufsichtsrat von Tata Sons Ltd. Der in Roth bei Nürnberg geborene und an der Universität in Rosenheim ausgebildete Wirtschaftsingenieur begann seine berufliche Laufbahn bei BMW, wechselte nach 20 Jahren zur Premier Automotive Group (PAG) der Ford Motor Company. Danach arbeitete er für die Linde-Gruppe. Dr. Ralf Speth ist Professor an der University of Warwick und seit 2014 Mitglied der Royal Academy of Engineering, 2015 wurde er zum Honorary Knight des Britischen Empire (KBE) ernannt, 2019 zum Additional Knight Commander of the Most Excellent Order of the British Empire.

Kommentare