BEZAHLSYSTEM

Sparkasse führt Apple Pay ein

Rosenheim – Zu den bundesweit 371 Sparkassen, die das digitale Bezahlsystem Apple Pay eingeführt haben, gehört auch die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling.

Mit Apple Pay können Kunden mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac in Geschäften, Apps und auf Websites schnell und bequem bezahlen. Die Nutzer geben die Transaktionen über die iPhone-Gesichtserkennung Face-ID oder den Fingerabdruck-Scanner frei. Um den Dienst nutzen zu können, benötigen die Kunden Zugang zum Online-Banking und die aktivierte pushTAN-App. „Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, sagt Alfons Maierthaler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Die Sparkassen-Gruppe stand Apple Pay zum Deutschland-Start vor einem Jahr zunächst zurückhaltend gegenüber und liebäugelte sogar mit einem eigenen Bezahlsystem. Die Volks- und Raiffeisenbanken hatten ebenfalls für 2019 den Start von Apple Pay angekündigt. „Technische Probleme bei der Umsetzung“ würden die Freischaltung jedoch erst im kommenden Jahr erlauben, teilte die VR Bank-Gruppe vor Kurzem mit.

Kommentare