Von Rosenheim aus werden seit gestern Bauprodukte für weltweite Märkte geprüft und zertifiziert: Im

+

Von Rosenheim aus werden seit gestern Bauprodukte für weltweite Märkte geprüft und zertifiziert: Im Gewerbegebiet Am Oberfeld eröffnete das internationale Unternehmen UL in Anwesenheit der Bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner ein neues Brandschutzlabor.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer ließ sich nach dem Festakt von Ingo Rübenach, UL-Vizepräsident für Zentral-, Ost- und Südeuropa, die Brandöfen im 3000 Quadratmeter großen Laborgebäude erklären (Foto). Hier will UL – der Name leitet sich von der 1894 gegründeten US-Mutterfirma Underwriters Laboratories ab – Baukomponenten auf Feuerwiderstand und Rauchschutz prüfen und zertifizieren. In Rosenheim wird UL etwa ein Dutzend Arbeitsplätze schaffen und mit dem benachbarten Technologiezentrum des Instituts für Fenstertechnik (IfT) eng zusammenarbeiten. schlecker

Kommentare