Qualität gefragtbeim Kälbermarkt

Miesbach – Beim Miesbacher Kälbermarkt am vergangenen Donnerstag konnte ein für die Jahreszeit guter Marktauftrieb gemeldet werden.

Vor allem bei den qualitativ guten Stierkälbern zur Weitermast war die Nachfrage sehr gut. Nachfolgend die Notierungen der 664 verkauften Tiere: Die 528 verkauften Stierkälber zur Mast erzielten einen Gesamtdurchschnittspreis je Kilo von 4,93 Euro. Aufteilung in die einzelnen Gewichtsklassen: 70 bis 80 Kilo 4,85 Euro; 80 bis 90 Kilo 5,16 Euro und 90 bis 100 Kilo 4,97 Euro. Für die 86 verkauften Kuhkälber zur Weiternutzung lagen die Kilopreise bei 3,07 Euro für 70 bis 80 Kilo, bei 2,99 Euro für 80 bis 90 Kilo und bei 2,71 Euro für 90 bis 100 Kilo. Die große Anzahl an Kuhkälbern zur Zucht konnte flott verkauft werden. Gut entwickelte Kälber mit passender Abstammung erzielten Preise von bis zu 519 Euro. Ein Stückpreis von 275 Euro wurde im Durchschnitt für die 50 Kuhkälber zur Zucht bezahlt, der Kilopreis für diese Kategorie lag bei 3,26 Euro.

Kommentare