LC TECH

Proben vollautomatisch bearbeiten

Sitz von LC Tech in Obertaufkirchen. re
+
Sitz von LC Tech in Obertaufkirchen. re

Obertaufkirchen – Die LC Tech GmbH, die seit rund einem Jahr ihren Hauptsitz in Obertaufkirchen hat, entwickelt und vertreibt seit 1998 Robotiksysteme und automatisierte Produkte für die Vorbereitung und Analyse von Lebensmittel-, Futtermittel-, toxikologischen sowie Umweltproben.

Jetzt hat der Analyse-Spezialist mit dem „Dextech 16“ nach eigener Aussage das erste vollautomatisierte Probenaufreinigungssystem für die PCB- und Dioxin-Auswertung auf den Markt gebracht. PCB sind künstliche, chlorierte Kohlenwasserstoffe, die als stark gesundheitsschädigend gelten und in Deutschland verboten sind. Rückstände werden immer noch in Lebens- und Futtermitteln gefunden, daher müssen diese streng geprüft werden. Auch Dioxine sind hochgiftige Verbindungen, deren Rückstände für Mensch und Umwelt potenziell schädlich sind und deren Grenzwerte streng überwacht werden. Das neue System ist laut LC Tech in der Lage, vollautomatisiert 16 Proben unbeaufsichtigt in einer Sequenz rund um die Uhr zu bearbeiten. Die normalerweise recht zeitaufwendigen Vorbereitungsschritte für den Analyselauf könnten mit dem neuen System in nur 30 Minuten erfolgen. re

Kommentare