Preise für weibliche Kälber gestiegen

Miesbach/Traunstein – Beim Miesbacher Kälbermarkt wurden die weiblichen Kälber zu höheren Preisen verkauft als zuletzt, teilte der Zuchtverband mit.

Die männlichen Tiere hätten ihr Preisniveau von der Vorwoche halten können. Demnach wurden 528 Stierkälber verkauft, der Gesamtdurchschnittspreis je Kilo lag bei 4,88 Euro. Für die 68 weiblichen Kuhkälber zur Weitermast lagen die Kilopreise bei 3,42 Euro für 70 bis 80 Kilo, 3,35 Euro für 80 bis 90 Kilo und bei 3,46 Euro für 90 bis 100 Kilo. Für die 43 Kuhkälber zur Zucht wurden im Durchschnitt 293 Euro pro Tier bezahlt. Beim Kälbermarkt in Traunstein wurden 524 Stierkälber aufgetrieben, die Kilopreise inklusive Mehrwertsteuer lagen zwischen 4,93 und 5,60 Euro. Die 74 weiblichen Mastkälber erzielten im Schnitt 2,98 Euro pro Kilo. Der Durchschnittspreis der 39 weiblichen Zuchtkälber lag nach Angaben des Rinderzuchtverbands Traunstein bei 273 Euro pro Tier.

Kommentare