CO-WORKING

Ein Platz für viele entsteht

Traunstein – Co-Working-Räume, zu Deutsch: Bürogemeinschaften, sind platz- und kostensparende Zukunftsmodelle für all jene Gewerbetreibende und Freiberufler, die sich eigene Büros sonst nicht leisten könnten oder die zu den neuen digitalen Nomaden gehören und gern flexibel bleiben: Wer nur einen Büroraum angemietet hat, kann auch schnell wieder umziehen.

In Traunstein hat sich nun eine Arbeitsgruppe um Initiator Thomas Fernsebner gebildet, die selbst eine Co-Working-Gemeinschaft gründen will. Erste Gespräche haben bereits stattgefunden und auch Räumlichkeiten gibt es schon: Das „B1 connect“, wie das Projekt im Moment heißt, befindet sich in der Bürgerwaldstraße 1. Ob „Zuagroaste“, ITler, Kreative, Gründer oder Studenten – noch ist offen, wer alles im „B1“ einmal ein Büro beziehen wird. Interessierte können sich per Mail an die Organisatoren wenden: office@coworking-traun stein.de

Kommentare