Mittelschule kooperiert mitFirma Prechtl

Neubeuern – Zur besseren Vorbereitung ihrer Schüler auf das Berufsleben hat die Mittelschule Neubeuern eine IHK-Bildungspartnerschaft geschlossen.

Die Firma Prechtl Frischemärkte arbeitet in Zukunft eng mit der Schule zusammen. Schul- und Geschäftsleitung unterzeichneten nun eine entsprechende Vereinbarung. Unter anderem planen die Mittelschule und das Unternehmen gemeinsame Informationsabende, Praktika, Firmenbesichtigungen und Bewerbungstrainings, bei denen die Jugendlichen einen Einblick in die Berufswelt und das breite Angebot von Ausbildungsberufen bekommen sollen. „Die Firma ist in der Region verwurzelt und ist ein gutes Beispiel für Unternehmertum vor Ort. Außerdem setzt sich das Unternehmen für berufliche Ausbildung junger Menschen ein“, so Schulleiterin Manuela Biersack. Das schulische Angebot werde so mit praktischen Einblicken ergänzt. Für Monika Prechtl von den Prechtl Frischemärkten sind junge Fachkräfte die beste Investition in die Zukunft eines Betriebs. „Die Wirtschaft lebt vom Engagement, dem Ehrgeiz und dem Fleiß ihrer Nachwuchskräfte. Auszubildende packen ab dem ersten Tag an und tragen zum Erfolg eines Unternehmens bei. Gerade in der aktuellen Krise sind Supermärkte, wie unser Betrieb, auf ihr motiviertes und top ausgebildetes Personal angewiesen.“ Das Unternehmen will mithilfe der Bildungspartnerschaft schon zu Schulzeiten über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Kommentare