Eva Kalhammer fürs Lebenswerk geehrt

Organisatoren, Laudatoren und Geehrte: (von links) Zweiter Vorsitzender Robert Schlamp, Dritter Vorsitzender Michael Weber, Angela Eder (Eder Gmbh), Eva Kalhammer, Alfons Maierthaler (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling), Vorsitzende Christine Knoll, Ingo und Sabine Zahn (mobitherm) und Zweiter Bürgermeister Martin Oswald aus Feldkirchen-Westerham. Baumann

Vagen – Ausgezeichnet! Im Rahmen einer Veranstaltung des neu formierten Gewerbeverbandes Mangfalltal (wir berichteten) zeichnete die Vorsitzende Christine Knoll drei Unternehmen in den Kategorien Innovation, Ausbildung und Lebenswerk aus.

In der Kategorie „Innovation“ wurde die Firma mobi therm aus Feldkirchen-Westerham geehrt. In seiner Laudatio schilderte der Zweite Bürgermeister, Martin Oswald, die Entwicklung des von Ingo Zahn geleiteten Familienunternehmens von einer Heizungsbaufirma zu einem Fachbetrieb für mobile Energie. Zum Leistungsspektrum zählen unter anderem Beheizung von Hallen, Vermietung und Verkauf von Elektroheizmobilen und Heizcontainern und Notservice bei Ausfall von Heizanlagen.

BeeindruckendeInnovationskraft

Der Laudator hob insbesondere die „beeindrucke Innovationskraft und das große technische Know-how“ des Unternehmens hervor. Inhaber Zahn dankte für die Auszeichnung und erläuterte, dass sein Betrieb Energiesysteme individuell erstellt –  darunter auch für die Stadtwerke Rosenheim und Krankenhäuser. Den Ausbilderpreis für die Firma Eder GmbH in Tuntenhausen nahm Geschäftsführerin und Ausbildungsleiterin Angela Eder entgegen. Der Vize-Gewerbeverbandsvorsitzende Robert Schlamp hob den „hohen Stellenwert der Ausbildung in dem Unternehmen hervor mit derzeit 100 Auszubildenden in 18 verschiedenen Berufen“. Ziel sei es, die Azubis nach Abschluss der Ausbildung zu übernehmen.

Besonders gefördert würden Teamfähigkeit und soziale Kompetenz. „Auch für Jugendliche mit Lern- oder Motorikschwäche ist Platz bei der Eder GmbH“, betonte der Redner.

Für ihr Lebenswerk geehrt wurde Eva Kalhammer – und zwar gleich mit zwei Lobreden. Ihre berufliche Leistung als langjährige Leiterin der Sparkassen-Geschäftsstelle Feldkirchen würdigte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, Alfons Maierthaler: „Sie war eine exzellente Kundenberaterin und eine außergewöhnliche Führungskraft, ihre Persönlichkeit war geprägt von Fürsorge und Empathie.“ Bei der Fusion der beiden Sparkassen 2005 habe sie mit ihrem Bad Feilnbacher Geschäftsstellenleiter-Kollegen Anton Wallner die Vereinigung auf der personellen Ebene gefördert und vollzogen. „Ihr Wort hatte Gewicht bis hinauf zum Vorstand“, erklärte er.

Fachliche undpersönliche Brillanz

Den jahrzehntelangen Einsatz der Geehrten als Kassier des Werberings und des Gewerbeverbandes honorierte Christine Knoll. „Du bist nicht nur mit fachlicher, sondern auch mit persönlicher Brillanz auf bewundernswerte Weise an die Dinge herangegangen.“ Humor und das „Herz am rechten Fleck“ würden zu ihren weiteren Eigenschaften zählen.

Als weitere Tätigkeitsbeispiele Kalhammers nannte sie unter anderem die Organisation der Muttertagsrosen-Aktion und die Moderation des Feldkirchener Weihnachtsmarktes. „Das Ehrenamt als Kassier hat auch mir viel gegeben“, so Kalhammer. „Durch den engen Kontakt mit den Mitgliedsfirmen habe ich gelernt, wie Unternehmer ticken und diese Erfahrung war wiederum hilfreich in meinem Bankberuf“.

Kommentare