Kälber in allen Kategorien gefragt

Miesbach – Beim wöchentlichen Kälbermarkt in der Oberlandhalle in Miesbach wurden 624 Kälber zum Verkauf angeboten.

Saisonal bedingt nehmen die Auftriebszahlen um diese Jahreszeit gegenüber den Sommermonaten zu. Die 436 verkauften Stierkälber zur Mast erzielten einen durchschnittlichen Auszahlungspreis je Kilo von 6,02 Euro. Die Aufteilung in die einzelnen Gewichtsklassen: 70 bis 80 Kilogramm durchschnittlich 6,12 Euro; 80 bis 90 Kilogramm durchschnittlich 6,18 Euro und 90 bis 100 Kilogramm durchschnittlich 5,98 Euro. Bei der Vermarktung der weiblichen Kälber zur Weiternutzung wäre ein Mindestgewicht von 75 Kilogramm sehr hilfreich. Für die 99 verkauften Kuhkälber lagen die Auszahlungspreise pro Kilogramm bei durchschnittlich 2,26 Euro für 70 bis 80 Kilo; bei 2,64 Euro für 80 bis 90 Kilo und bei 2,53 Euro für 90 bis 100 Kilo. Für Kälber mit weniger als 70 Kilo lag der Auszahlungspreis bei durchschnittlich nur 2,33 Euro. Der Auszahlungspreis für die 44 angebotenen Kuhkälber zur Zucht lag zwischen 100 und 360 Euro. Dies entspricht einem durchschnittlichen Kilopreis von 2,97 Euro. Für die kommenden Märkte ist die Nachfrage gut und es werden Kälber in allen Kategorien benötigt. Der nächste Kälbermarkt findet am Donnerstag, 17. September, in der Oberlandhalle statt.

Kommentare