GASTGEWERBE

Kaderschmiede feiert Geburtstag

Traunstein – Vor 30 Jahren wurde in der Berufsfachschule für gastgewerbliche Berufe eine besondere Kooperation ins Leben gerufen.

Seither können Jugendliche dort ihre Poleposition für den Einstieg die Welt der gastronomischen Berufe sichern. Nicht wenige Karrieren starteten so an der Staatlichen Berufsfachschule in Traunstein, wie während des Festaktes zu diesem Jubiläum deutlich wurde. Die Rolle dieser „Kaderschmiede“ für die Tourismusregion Traunstein hob allen voran Landrat Siegfried Walch hervor. „Heimatgefühl und Regionalität erleben derzeit im Tourismus wieder eine Renaissance, dabei spielen Gastlichkeit und Sympathie für den Gast eine herausragende Rolle“, so Walch weiter. Die jungen Fachkräfte sind für ihn dabei die „Gesichter der Region“, die sich mit Motivation und Professionalität den ständig steigenden Ansprüchen ihrer Gäste stellen. Mit Werner Lucha, dem leitenden Ministerialrat im Bayerischen Kultusministerium und in dieser Funktion zuständig für diese Schulart, unterstrich auch die oberste Schulaufsicht die Bedeutung dieser Einrichtung. Aus einem zunächst auf zwei Jahre angelegten Schulversuch wurde eine Genehmigung auf Dauer – damals eine einzigartige Einrichtung in ganz Oberbayern. Seit dieser Zeit haben rund 1200 Schüler diese Grundbildung für gastronomische Berufe erfolgreich durchlaufen.

Kommentare