Lexikon der wirtschaft

John Harvey Kellogg:. Zum Frühstück stehen sie auf vielen Küchentischen: „Kellogg’s Cornflakes“.

Erfunden hat die knusprigen Flocken bereits 1894 der US-amerikanische Mediziner und Leiter eines Sanatoriums für die Therapie von Übergewichtigen, John Harvey Kellogg, gemeinsam mit seinem Bruder Will Keith Kellogg. Sie gründeten 1897 die Sanitas Food Company in Battle Creek, die die Cornflakes produzierte. Anders als heute wurde den ursprünglichen Produkten jedoch kein Zucker hinzugefügt. Die beiden Brüder entwickelten ihr alternatives Frühstücksangebot zu einer Zeit, als in den USA eine üppige Mahlzeit am Morgen nach englischem Vorbild mit Speck und Ei sowie Porridge gang und gäbe war. Nachdem Will Keith 1906 begann, seinen Cornflakes Zucker hinzuzufügen, zerstritten sich die Brüder darüber und sprachen nie mehr miteinander. Will gründete seine eigene Firma, die Battle Creek Toasted Corn Flake Company, die später zur Kellogg Company wurde. John Harvey Kellogg widmete sich auch der Produktion und Vermarktung von Sojaprodukten und entwickelte Ersatzprodukte für Kaffee und Fleisch, eines davon mit dem Geschmack von Beefsteak. re

Kommentare