IT-Firma und Schule arbeiten zusammen

Brannenburg/Kiefersfelden – Zum zehnten Mal ist im Landkreis Rosenheim eine IHK-Bildungspartnerschaft zustande gekommen: Die Staatliche Realschule Brannenburg hat eine Zusammenarbeit mit dem IT Unternehmen itelio aus Kiefersfelden geschlossen.

Die Schüler sollen mit der Kooperation besser auf ihren Start in das Berufsleben vorbereitet werden. Unter anderem planen die Realschule und der IT-Dienstleister gemeinsame Informationsabende, Betriebsbesichtigungen, Bewerbungstrainings und Praktika. Von der Bildungspartnerschaft erhofft sich das IT-Unternehmen, die jungen Männer und Frauen für eine technisch gewerbliche Ausbildung begeistern zu können, wie, Julia Doetsch, Leiterin der itelio-Ausbildungsakademie, sagt. „Unsere jahrelange Erfahrung zeigt, dass viele Jugendliche nach Ende ihrer Schulzeit gar nicht wissen, welche unzähligen beruflichen Möglichkeiten es in der Region gibt. Umso wichtiger ist es, dass sie bereits früh einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe bekommen. Aus Sicht des zweiten stellvertretenden Schulleiters Peter Lankes bildet die IHK Bildungspartnerschaft eine Brücke zwischen Theorie im Unterricht und der Praxis: „Schulen bereiten die Jungen und Mädchen auf das Leben vor, dazu gehört natürlich auch das Berufsleben. Ohne praktische Einblicke in einen Betrieb und Erfahrungsaustausch mit Berufstätigen können sich die Schüler nur schwer ein Bild machen. Daher freuen wir uns, den Jugendlichen zusammen mit itelio die Arbeitswelt näher zu bringen.“

Kommentare