Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Großviehmarkt: Teuerster Stier erzielt 8800 Euro

Mühldorf. – Insgesamt wurden beim vergangenen Großviehmarkt vier Stiere mit einem Durchschnittspreis von 3625 Euro gehandelt.

Dabei reichte die Preisspanne in der Wertklasse I von 1700 bis 8800 Euro. Der einzige Stier der Wertklasse II erbrachte 1750 Euro. Bei den sechs Kühen der Wertklasse II mit einer durchschnittlichen Milchleistung von 35,3 Kilogramm lag der Durchschnittspreis bei 1730 Euro. Die Preisspanne bei den 92 Jungkühen (Wertklasse II) reichte von 1320 bis 2100 Euro, die durchschnittliche Milchleistung lag bei 28,4 Kilogramm. Außerdem wurden sieben Kalbinnen mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 1417 Euro gehandelt. Der nächste Großviehmarkt ist am Mittwoch, 23. Juni. Kälbermärkte gibt es am Mittwoch, 2., 16. und 30. Juni. Anmeldung unter Telefon 0 86 31/9 90 90 oder Fax 99 09 11.

Kommentare