Fünf-Euro-Grenze bei Kälbermarkt

Miesbach – Die Stierkälber konnten beim vergangenen Kälbermarkt in Miesbach nicht glänzen, gerade einmal die Fünf-Euro-Grenze erreichten sie.

461 Stierkälber wurden versteigert.

Für die 70 bis 80 Kilo Kälber notierte man einen durchschnittlichen Kilopreis von 4,95 Euro; für 80 bis 90 Kilo 5,00 Euro und für 90 bis 100 Kilo 4,90 Euro. Die Preise für die Spitzenkälber bewegten sich zwischen 5,82 Euro und 6,22 Euro je Kilogramm. Kuhkälber zur Weiternutzung wurden 71 Stück verkauft, hier gab es folgende Kilopreise: 70 bis 80 Kilogramm – 2,47 Euro; 80 bis 90 Kilogramm – 2,66 Euro und 90 bis 100 Kilogramm – 2,64 Euro. 33 Kuhkälber zur Zucht kosteten im Schnitt 268 Euro das Kalb. Bei 85 Kilo Durchschnittsgewicht gibt das einen Kilopreis von 3,17 Euro. Nächster Kälbermarkt ist Donnerstag, 24. Oktober.

Kommentare