+++ Eilmeldung +++

Nächster Corona-Hammer: Bundesland beschließt nächtliche Ausgangsbeschränkungen für Hotspots

Mehrere Landkreise und Städte betroffen

Nächster Corona-Hammer: Bundesland beschließt nächtliche Ausgangsbeschränkungen für Hotspots

Baden-Württtemberg geht im Corona-Lockdown weiter einen harten Weg. Für Covid-19-Hotspots gilt im …
Nächster Corona-Hammer: Bundesland beschließt nächtliche Ausgangsbeschränkungen für Hotspots

„POWERFRAUEN AUS POWERREGIONEN“

Zu einer Region zusammengewachsen

Diskutierten gemeinsam: Kathrin Wickhäuser-Egger (von links), Martha Schultz, Dr. Susanne Weiss, Dr. Susanne Riess und Dr. Michael Scherz. Re
+
Diskutierten gemeinsam: Kathrin Wickhäuser-Egger (von links), Martha Schultz, Dr. Susanne Weiss, Dr. Susanne Riess und Dr. Michael Scherz. Re

Rosenheim – Die Wirtschaftsräume Österreich und Bayern weisen für Kathrin Wickhäuser-Egger, Vorstand der Wickhäuser & Egger AG, Dr.

Susanne Weiss, Vorstand von Weiss Walter Fischer-Zernin Rechtsanwälte, Martha Schultz, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich, und Dr. Susanne Riess, Generaldirektorin Wüstenrot AG, viele Gemeinsamkeiten auf. Dazu gehört ein Fokus auf kleine, mittelständische Unternehmen ebenso wie die gemeinsame Sprache. „Die beiden Wirtschaftsräume sind zusammengewachsen und zu einer Region geworden“, sagte auch Moderator Dr. Michael Scherz, Konsul für Handelsangelegenheiten in München. Daher habe er auch kein Verständnis für die Grenzkontrollen.

Ein weiteres Thema des Abends waren Frauen in der Wirtschaft. Die Seilbahnbranche sei immer noch sehr von Männern dominiert, so Schultz. Auch wenn im Unternehmen der Familie Frauen schon immer eine starke Rolle gespielt haben. Auch Kathrin Wickhäuser-Egger hat ähnliche Erfahrungen gemacht. „Man kommt um Frauen in der Wirtschaft nicht herum. Das ist angekommen“, so die Unternehmerin. Als Anwältin habe sie es vielleicht etwas einfacher gehabt, so Susanne Weiss. „Es ist wichtig, dass das heute eine Selbstverständlichkeit ist.“ nk

Kommentare