+++ Eilmeldung +++

Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen

Drama vor Wohnhaus in der Nacht auf Montag

Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen

Mühldorf am Inn – Großeinsatz der Polizei am Sonntagabend (14. August) in Mühldorf: Eine Person …
Gewaltverbrechen in Mühldorf am Inn: Eine Person tot – mutmaßlicher Täter festgenommen
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Regionale Projekte jeder Größe

Duschl Ingenieure in Rosenheim feiert Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen

Am Festtag am Rosenheimer Stammsitz: (von links) Andreas Duschl, Geschäftsführer Duschl Ingenieure, Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner sowie Geschäftsführer Gerhard Duschl.
+
Am Festtag am Rosenheimer Stammsitz: (von links) Andreas Duschl, Geschäftsführer Duschl Ingenieure, Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner sowie Geschäftsführer Gerhard Duschl.

Mit einer großen Feier im „Haus mit Teich“, dem Rosenheimer Stammsitz der Duschl Ingenieure, wurde das Jubiläums des Unternehmens begangen. Vorträge und eine Hausmesse informierten die Gäste über Projekte und Werte des Betriebs.

Rosenheim – Gäste aus Politik, Wirtschaft und Forschung sowie Geschäftspartner informierten sich auf der Jubiläumsfeier der Duschl Ingenieure zum 50-jährige Bestehen im Rahmen einer Hausmesse über die Geschäftsfelder.

„Wir freuen uns sehr, dass wir für unsere Jubiläumsfeier externe Referenten für spannende Themenvorträge zu den Herausforderungen der Zeit gewinnen konnten“, so Firmenchef Andreas Duschl, der den Festvortrag zum Thema Energiewende von Doktor-Ingenieur Serafin von Roon von der Forschungsstelle für Energiewirtschaft als besonderen Höhepunkt sieht. Die Firma Duschl Ingenieure, die am Stammsitz in Rosenheim etwa 150 Mitarbeiter beschäftigt, ist auch in Chemnitz und Gießen mit einem Standort vertreten.

Zahlreiche lokale Projekte

Neben vielen überregionalen Aufträgen hat der Betrieb mit zahlreichen lokalen Projekten einen wertvollen Beitrag für die Region geleistet. So ist Duschl Ingenieure seit mehr als 40 Jahren in den RoMed-Kliniken aktiv, erst kürzlich wieder beim Neubau der RoMed-Klinik Wasserburg und dem kbo-Inn-Salzach-Klinikums. Im Jahr 2019 wurde dem Unternehmen für die Realisierung der „Innkälte“, mit dem das Rosenheimer Klinikum etwa zwei Drittel seines Kältebedarfs erzeugt, der Energiezukunftspreis 2019 verliehen.

Weitere Artikel und Wirtschaftsnachrichten aus der Region Rosenheim, Mühldorf, Chiemgau finden Sie hier.

Die Planung der Chiemsee-Ringkanalisation wurde von den Duschl Ingenieuren durchgeführt sowie der Sitzungssaal im Rosenheimer Rathaus oder das Rechenzentrum des Landratsamts. Auch die TH Rosenheim greift bei Bauprojekten regelmäßig auf die Kompetenzen der Firma zurück. Kleinere Vorhaben wie die Errichtung des Kinderhauses in Pang oder die Kinderbetreuungseinrichtung Innzwerge gehören ebenfalls zum Repertoire. Das Seniorenwohnheim in Aschau, das Hans-Schuster-Haus und ganz aktuell auch der neue Wohnkomplex der Lokhöfe, sie alle wurden nach den neuesten technischen und energetischen Standards geplant.

Was sieht Diplom-Ingenieur Gerhard Duschl, Firmengründer und Seniorchef, als wesentlichen Schlüssel zum Erfolg?

Breit aufgestellte Fachkompetenz

„Uns eint der Respekt vor der Qualität der anderen, das Fachwissen und vor allem das Vertrauen zueinander. Basis sind die entsprechenden Werte in Bezug auf Menschen, Umwelt, Innovation und Nachhaltigkeit. Hinzu kommt, dass wir durch unsere sehr breit aufgestellte Kompetenz über alle Fachbereiche der technischen Ausrüstung in der Lage sind, in den Projekten gewerkübergreifend zu denken und zu gestalten. Durch die intelligente Verknüpfung der Sektoren im Bereich Energie können so enorme Einsparungsergebnisse erzielt werden. Wie wichtig das ist, verdeutlicht nicht zuletzt die aktuelle globale Entwicklung.“ Die Firma leiste dadurch einen Beitrag zum Erhalt einer lebenswerten Welt.“ re/MN

Mehr zum Thema

Kommentare