Digitaler Unterricht für Lkw-Fahrer

Will Lkw-Fahrer mit E-Learning weiterbilden: Andreas Rinnhofer, Geschäftsführer der Inn-ovativ KG. re

Kiefersfelden – Das Unternehmen Inn-ovativ, ein Portalbetreiber für Weiterbildung aus Kiefersfelden, bietet seit kurzem E-Learning-Plattformen für Berufskraftfahrer an.

Sie können hier unter anderem Teile der Grundqualifikation entsprechend den inhaltlichen und formalen Anforderungen der Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung lernen.

Andreas Rinnhofer, Geschäftsführer der Inn-ovativ KG, appelliert an das Bundesverkehrsministerium, möglichst schnell die gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine digitale Vermittlung dieser obligatorischen Weiterbildung zu schaffen. Das Ministerium hatte wiederholt Bedenken gegen E-Learning-Angebote für die Grundqualifikation geäußert.

Anders in Österreich: Dort können sich Berufskraftfahrer bereits heute an Desktop und Laptop weiterbilden. „Vor allem Inhalte, welche die Sozialvorschriften, Ladungssicherungen, die Fahrzeugtechnik, Gesundheitsvorsorge sowie eine wirtschaftliche Fahrweise zum Gegenstand haben, kann der Fahrer sich per E-Learning besonders schnell und effektiv aneignen“, sagt Dietmar Dörfler, Inhaber einer Fahrschule in Innsbruck.

Vor jeder Unterrichteinheit muss der Fahrer sich vor einer Webcam mit seinem Ausweis identifizieren. Während der Weiterbildung macht die Kamera regelmäßig Aufnahmen und dokumentiert, dass der Teilnehmer auch tatsächlich am Desktop oder Laptop lernt. In Österreich haben sich nach Regierungsangaben inzwischen mehrere Tausend Lkw-Fahrer auf diesem Weg weitergebildet.

Für die Zukunft plant Inn-ovativ digitale Unterrichtseinheiten, welche die gesetzlich vorgeschriebenen Inhalte der Grundqualifikation auf spezielle Anforderungen der Logistikunternehmen zuschneiden. „Solche Lösungen sind mit digitalen Plattformen vergleichsweise einfach zu realisieren und werden die Akzeptanz der Grundqualifikation bei vielen Fahrern, die diese Weiterbildung als lästige Pflichtübung betrachten, stark erhöhen“, ist Rinnhofer überzeugt. Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen steige so der Nutzwert dieser Pflichtqualifikation.

Kommentare