Der „Supermarkt des Jahres“ liegt in Raubling: Frischemarkt Prechtl ausgezeichnet

Freude über die Auszeichnung: Monika Prechtl (links), Mitglied des Führungsteams, und Sylke Zakel-Hauk, Assistentin der Marktleitung.
+
Freude über die Auszeichnung: Monika Prechtl (links), Mitglied des Führungsteams, und Sylke Zakel-Hauk, Assistentin der Marktleitung.

Großer Erfolg für den Frischemarkt Prechtl in Raubling: In der Kategorie „Selbstständige Lebensmittel-Einzelhändler bis 2000 Quadratmeter“ konnte das Markt-Team Verbraucher und Experten-Jury überzeugen und wurde zum „Supermarkt des Jahres“ gekürt.

Von Anton Hötzelsperger

Raubling – Damit zählt der Frischemarkt Prechtl zu den besten Einkaufsstätten für Lebensmittel in Deutschland. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Andreas Prechtl, Mitglied der Geschäftsführung, gegenüber den OVB-Heimatzeitungen.

Die Magazine „Lebensmittel Praxis“ und „meine Familie & ich“ hatten heuer erneut zu zum Wettbewerb „Supermarkt des Jahres“ aufgerufen. Die Auszeichnungen werden seit mehr als 30 Jahren vergeben, bewerben konnten sich für die diesjährige Auszeichnung alle Supermärkte aus Deutschland, die vor dem 1. Oktober 2018 eröffnet haben.

Lesen Sie auch:Tomaten und Co.: Diese Lebensmittel dürfen auf keinen Fall in den Kühlschrank

Eine Fachjury aus Geschäftsführern und renommierten Persönlichkeiten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel begutachtet alle eingesendeten Bewerbungen.

In einer Vorauswahl nominieren diese Experten für die Kategorien „Selbstständige“ und „Filialisten“ die jeweils besten Märkte. Anschließend beginnt die eingehende Überprüfung und Bewertung der Nominierten. Unangemeldet und zunächst inkognito nimmt die Redaktion die Märkte vor Ort persönlich unter die Lupe und prüft alle vorliegenden Bewerbungsangaben noch einmal sehr kritisch.

Lesen Sie auch:Mit Ernährung gegen Lungenkrankheiten: Können folgende Lebensmittel auch Covid-19 vorbeugen?

Unangekündigt wird außerdem ein unabhängiges Marktforschungs-Institut vor allen nominierten Märkten Verbraucherbefragungen durchführen. Die Kunden sollen hierbei nach ihrem Einkauf unter anderem Service, Vielfalt des Angebots, Frische und Kundenfreundlichkeit des Marktes bewerten. Diese neutrale Verbraucherbefragung ersetzt die bisherige Verbraucherwahl und soll nach Angaben der Wettbewerbsveranstalter für noch mehr Transparenz sorgen.

Kommentare