Ein Dach für den „Super Bowl“ im US-Stadion Atlanta

Der „Atlanta Georgia Dome“ und das Mercedes-Benz-Stadion, überdacht mit einer Folienentwicklung aus Siegsdorf. re

Atlanta/Siegsdorf – Am 3. Februar schlägt das Herz des amerikanischen Football- Fans wieder ein paar Takte schneller: Der Super Bowl, das Finale der American Football Profi Liga NFL, findet statt.

Austragungsort ist das Mercedes-Benz-Stadion in Atlanta – ein Stadion der Superlative und ein Spiel, dem 800 Millionen Menschen weltweit zusehen. Der Folienexperte Nowofol aus Siegsdorf hat 2017 das hochmoderne Football-Stadion mit einem ETFE-Foliendach und entsprechender Fassadenhülle maßgeblich mitgestaltet – insgesamt 50 000 m² ETFE-Folie kamen zum Einsatz. Die Konstruktion aus ETFE-Folie verleiht dem Football-Stadion ein mobiles und stabiles Dach in außergewöhnlichem Design. Die Form in der Optik von acht Blütenblättern erinnert beim Öffnen und Schließen an den Mechanismus eines Kameraobjektivs. Das ETFE-Foliendach „made in Bavaria“ schützt die 75 000 Fans im Stadion vor Wind und Wetter. Auch für das Minnesota Vikings Stadion im Bundesstaat Minneapolis, das „Miami Dolphins“-Stadion und das Stadion des FC Puebla in Mexiko kamen die Spezialfolien aus Siegsdorf zum Einsatz. Außer für Dächer und Fassaden von Sportstadien, Einkaufszentren und Freizeitbädern wird die hohe Reißfestigkeit und Lichtdurchlässigkeit der Folien auch im Gewächshausbau gefragter, wie Andreas Freutsmiedl, Folienexperte bei Nowofol, erläutert. Herkömmliche Folien würden oft nach wenigen Jahren von der Witterung zerstört. ETFE-Folie sei eine robuste Alternative. Die ersten damit bedeckten Gewächshausdächer bestünden seit über 40 Jahren und seien in einwandfreiem Zustand. „Außerdem ist ETFE-Folie nach der Nutzung zu 100 Prozent recycelbar.“

Kommentare