Lexikon der wirtschaft

Béla Barényi:. Insgesamt 2500 Paten hat der Konstrukteur und Erfinder Béla Barényi in seiner Laufbahn angemeldet.

Insbesondere bekannt ist er als Begründer des Konzepts der „Passiven Sicherheit“ in Automobilen. Bis heute hat seine 1966 gemeinsam mit Daimler-Benz-Entwicklungsvorstand Hans Scherenberg formulierte Aufteilung von aktiver und passiver Sicherheit Gültigkeit. 1951 entwickelte Barényi unter anderem die Grundlage der Sicherheitsfahrgastzelle und meldete sie zum Patent an. Das Konzept der definierten Knautschzone in Verbindung mit einer hochfesten Fahrgastzelle wird als ein Meilenstein der passiven Sicherheit gesehen. 1959 ging die Innovation erstmals in Serie. Anspruch auf seine Erfindungen setzte Barényi auch gerichtlich durch. So konnte er 1953 nachweisen, dass er bereits vor Ferdinand Porsche – in den 1920er-Jahren – das Konzept des Käfers detailliert dargelegt, aber nicht ausreichend durch Patente abgesichert hatte. Seine Urheberschaft am VW Typ 1 wurde gerichtlich anerkannt. re

Kommentare