Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


40 Absolventen erhalten Auszeichnung

Bildungsakademie Gendorf macht 57 Azubis zu Fachkräften

57 Auszubildenden holen sich im Rahmen der Lehrabschlussfeier ihre Zeugnisse ab.
+
57 Auszubildenden holen sich im Rahmen der Lehrabschlussfeier ihre Zeugnisse ab.

Tolle Ergebnisse haben alle Azubis der Bildungsakademie Gendorf erzielt.

Burgkirchen – Zahlreich, erfolgreich, ausgezeichnet: Diese drei Eigenschaften treffen auf den Ausbildungsjahrgang vom Chemiepark Gendorf zu. Im Rahmen der Lehrabschlussfeier holten sich alle 57 Azubis, die zur Prüfung angetreten waren, ihr Abschlusszeugnis ab. Neben den Abschlusszeugnissen wurde zwölf Mal der IHK-Gesamt-Einser und 28 Mal der Staatspreis vergeben.

Der Sprung ins Berufsleben startete für die Auszubildenden auf der Lehrabschlussfeier der Bildungsakademie Inn-Salzach. 31 Chemikanten, sieben Chemielaboranten, drei Industriemechaniker, fünf Elektroniker für Betriebstechnik, vier Werkfeuerwehrmänner, zwei Mechatroniker, eine Fachkraft für Lagerlogistik, eine Kauffrau für Büromanagement, eine Fachkraft für Schutz und Sicherheit und ein Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik freuten sich über den Abschluss ihrer Ausbildung.

+++ Weitere Artikel und Wirtschaftsnachrichten aus der Region Rosenheim, Mühldorf, Chiemgau finden Sie hier. +++

Auch wenn 57 Auszubildende den Campus der Bildungsakademie Gendorf als frischgebackene Fachkräfte verlassen, so war der derzeit herrschende Mangel bei allen Rednern präsent. „Heute wechseln Sie von der Ausbildungs- in die Fachkräftewelt, in der Sie dringend benötigt werden“, erklärte Dr. Stefan Führer, Standortleiter der Firma Dyneon.

Carlo Dirschedl, Leiter der Beruflichen Schulen Altötting, ermutigte die Absolventen, in ihrem Umfeld Werbung für eine duale Ausbildung zu machen.

Von den ehemaligen Azubis wurden 41 unbefristet übernommen, sechs erhielten einen befristeten Vertrag und acht verließen auf eigenen Wunsch den Chemiepark.

re/PW

Mehr zum Thema

Kommentare