HÄUSER-PROGRAMM

Beratung für Fördergelder

Traunstein – Das Bayerische Wirtschaftsministerium gibt zusätzliche Mittel für das Förderprogramm „PV-SpeicherBonus“ frei, um die Förderung bis zum Jahresende fortsetzen zu können.

Am 1. August wurde im 10 000-Häuser-Programm des Bayerischen Wirtschaftsministeriums der neue Programmteil „PV-Speicher-Programm“ eingeführt, der inzwischen mit über 4 500 Anträgen einen äußerst erfolgreichen Start verzeichnen kann. Bis zum Jahresende können noch bis zu 6500 Anträge gestellt werden. Für das Jahr 2020 stehen zunächst Mittel für 12 000 Anträge zur Verfügung. Im Förderprogramm gibt es einen Zuschuss für die Installation eines Batteriespeichers in Verbindung mit der Neu- oder Ergänzungsinstallation einer Fotovoltaikanlage. Gebäudeeigentümer von selbst genutzten Ein- und Zweifamilienhäusern sollen mit diesem Förderprogramm motiviert werden, Stromkosten zu reduzieren und den Anteil an erneuerbaren Energien in der Stromversorgung zu erhöhen. Kostenlose Infos gibt es bei der Beratung der Energieagentur Südostbayern. Diese wird regelmäßig in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein angeboten. Anmeldung unter Telefon 0 86 1/58 70 39. Nächste Termine im Landkreis Traunstein: morgen im TrostbergerRathaus, am 21. Oktober, in der Traunsteiner Energieagentur Südostbayern sowie am 22. Oktober im Obinger Rathaus.

Kommentare