Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rosenheim „baut auf Holz“

Bayerischer Holzbau- und Gewerbetag findet im Kultur- und Kongresszentrum statt

Holzbau ist Zukunft. Das zeigt der Holzbau- und Gewerbetag in Rosenheim von Donnerstag, 6., bis sonntag, 8. Oktober.

Rosenheim – Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz und gelebte Nachhaltigkeit. Kurz: Holzbau ist Zukunft! Greifbar wird dies von Donnerstag, 6., bis Sonntag, 8. Oktober, anlässlich des bayerischen Holzbau- und Gewerbetags in Rosenheim.

Hier treffen sich Zimmerer aus ganz Bayern und machen den Holzbau stark für die Herausforderungen der Zukunft.

Der Holzbau- und Gewerbetag öffnet am Donnerstag, 12 Uhr, seine Pforten. Als Gastgeber zeigt die Zimmerer-Innung Rosenheim unmittelbar vor dem Kultur- und Kongresszentrum im Salingarten, dass Zunft Zukunft hat und schafft. Höhepunkt wird die von Zimmerer-Schülern der Berufsschule Bad Aibling aufgebaute „Leonardo da Vinci Brücke“ aus heimischem Tannenholz. Nur ein Beispiel dafür, dass Handwerk mit der richtigen Technik Herausragendes und Tragfähiges schafft. Die Brücke wird einem umfassenden Belastungstest unterzogen.

+++ Weitere Artikel und Wirtschaftsnachrichten aus der Region Rosenheim, Mühldorf, Chiemgau finden Sie hier. +++

Die 180 Zimmerer-Schüler ziehen ab 11.30 Uhr, bepackt mit den ganzen Holzbauteilen und begleitet von einer Musikkapelle, von der Lorettowiese über den Max-Josefs-Platz durch den Salingarten zum Kultur- und Kongresszentrum.

Wer sich über den f Beruf des Zimmerers informieren möchte, ist hier ebenfalls genau richtig. Vertreter der Innung und der Berufsschule Bad Aibling beantworten vor Ort alle Fragen rund um Ausbildung, Berufschancen und Möglichkeiten.

Dass alleine ein zehn Zentimeter großer Holzwürfel bereits einen Kilogramm CO2 speichern kann, beweisen die Rosenheimer Zimmerer am Sonntag. Damit zeigen sie den Wert des regionalen Holzbaus für den Klimaschutz, die Region und die Menschen, die darin wohnen. Dass ein Holzwürfel noch viel mehr bewegen kann, können Besucher über die damit verbundene Spendenaktion herausfinden.

re/JF

Mehr zum Thema

Kommentare