Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Börsengang

Porsche-Mitarbeitende erhalten bis zu 3000 Euro Prämie

Porsche
+
Nach jahrelangen Spekulationen und monatelanger Prüfung gab der Sportwagenbauer Porsche sein Börsendebüt.

Mitarbeitende der Porsche AG können sich auf die Auszahlung ihres Novembergehalts ganz besonders freuen, denn nach dem erfolgreichen Börsengang bekommen sie eine Prämie im vierstelligen Bereich ausgezahlt.

Stuttgart - Mitarbeiter der Porsche AG profitieren mit bis zu 3000 Euro vom Börsengang. Die Höhe der Prämie bestätigte ein Unternehmenssprecher am Montag. Zuvor hatten „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ berichtet.

Die Kosten für einen solchen Bonus für die rund 37.000 Beschäftigten weltweit hatte der Stuttgarter Autobauer vor dem Börsengang mit rund 250 Millionen Euro angegeben.

Das Geld soll mit dem Novembergehalt auf die Konten der Beschäftigten kommen, wie eine Betriebsratssprecherin sagte. Der Betrag werde je nach Länge der Betriebszugehörigkeit und etwaiger Teilzeitarbeit angepasst. Schon zuvor war bekannt geworden, dass die Konzernmutter VW ihren Beschäftigten im Haustarif und in Sachsen 2000 Euro Bonus zahlen will.

Porsches Gang aufs Parkett Ende September hatte dem VW-Konzern 9,1 Milliarden Euro in die Kassen gespült. Es war der größte deutsche Börsengang seit der Telekom 1996 und dieses Jahr weltweit der zweitgrößte nach dem Batteriezellhersteller LG Energy Solution. dpa

Kommentare