Porsche Consulting eröffnet Büro in München

  • schließen
  • Weitere
    schließen

beratung . München – Bei Porsche denken die meisten vor allem an Sportwagen aus Stuttgart.

Doch das Tochterunternehmen des schwäbischen Autobauers verdient sein Geld nicht dem Verkauf von schnellen Autos. Es handelt sich um ein weltweit tätiges Beratungsunternehmen, welches nun 50 Mitarbeiter an der Moosacher Straße angesiedelt hat. Bis 2018 soll die Zahl auf 80 Berater ansteigen.

Strategisch gesehen will das Unternehmen vor allem näher an seine bayrischen Kunden rücken. Zu diesen gehören sowohl große Weltkonzerne wie MTU Aero Engines und Siemens, als auch mittelständische Traditionsunternehmen wie der Münchner Bücherhändler Hugendubel. In der Vergangenheit wurde auch schon die Erdinger Brauerei beraten. Dabei ging es nicht etwa um die Verbesserung der streng geheimen Weißbier-Rezeptur, sondern um die Optimierung der Abfüllprozesse. Analog zur Fertigung im Automobilbau wurde die Abfüllung so optimiert, dass es kaum mehr zum Bandstopp kommt.

Beraten werden vor allem Unternehmen aus dem Automobil-, Maschinen- und Anlagenbau mit Fokus auf Digitalisierungsprojekte. „Der Bedarf, sich mit Digitalisierung zu beschäftigen, ist in allen Branchen riesengroß. Gerade Traditionsunternehmen brauchen jetzt Unterstützung bei der Umsetzung“, sagt Eberhard Weiblen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Consulting GmbH. Den Unternehmen nur eine App zu empfehlen reiche nicht aus, um vom digitalen Wandel zu profitieren. Es gehe darum, langfristige Wettbewerbsvorteile aus dem Unternehmen heraus zu entwickeln.

Für das Münchner Büro entschied man sich zum einen wegen den optimalen infrastrukturellen Voraussetzungen vor Ort und zum anderen wegen der Verfügbarkeit von hochqualifiziertem Personal. Weiterhin sei München auch für die eigenen Mitarbeiter – 30 wohnen bereits in der bayrischen Landeshauptstadt – hinsichtlich Lebensqualität und Freizeitwert ideal.

München ist neben Stuttgart und Hamburg der dritte deutsche Standort für Porsche Consulting. Derzeit laufen die Geschäfte für die 1994 gegründete Managmentberatung mit vier internationalen Standorten bestens. Im Geschäftsjahr 2015 stieg der Umsatz um 15 Prozent auf über 100 Millionen Euro. Auch für 2016 rechnet man mit einem zweistelligen Umsatzwachstum.  bmf

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Kommentare