Pharmageschäft füllt Bayer-Kasse

chemie Leverkusen – Ein glänzendes Pharma- und Agrargeschäft treibt den Bayer-Konzern zu neuen Bestleistungen an.

In den ersten drei Quartalen kletterte das Nettoergebnis um mehr als 34 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz erhöhte sich leicht um ein Prozent auf 30,2 Milliarden Euro. Bis zum Jahresende hat das Unternehmen bei den Erlösen die 40 Milliarden-Schwelle fest ins Visier genommen. Vorstandschef Marijn Dekkers sprach von einer „hervorragenden Umsatzentwicklung der neuen Pharma-Produkte“. Gleichzeitig profitierte die Sparte Pflanzenschutz/Agrar von einem günstigen Marktumfeld.  dpa

Kommentare