Wichtig für Südbayern

Rückruf bei Penny: Diese Streichwurst könnte ein gefährliches Bakterium enthalten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Discounter Penny ruft eine Charge einer bestimmten Wurstsorte zurück. Wer nach Österreich reisen will, oder gerade von dort kommt, sollte vorsichtig sein.

Update vom 30. Januar: Ein deutschlandweit verkauftes Produkt des Herstellers Zimbo könnte bei einem Verzehr schlimme gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Deshalb wurde es nun zurückgerufen.

Rückruf bei Penny: Diese Streichwurst könnte ein gefährliches Bakterium enthalten

Stainz/Wien - Der Discounter Penny ruft in Österreich eines seiner angebotenen Produkte wegen möglicher Gesundheitsrisiken zurück: Die “Ich bin Österreich Zwiebelstreichwurst mit Kräutern” von der Messner Productions GmbH & Co KG. In der betroffenen Charge wurden anaerobe Sporenbilder und sulfitreduzierende Clostridien nachgewiesen, wie der Mutterkonzern Rewe Group mitteilte (hier mehr zu dessen aktuellen Plänen).

Streichwurst-Rückruf: mögliche Belastung mit Keimen

Clostridien sind stäbchenförmige, Sporen bildende Bakterien aus der Familie der Clostridiaceae. Sie finden sich in der Umwelt und auch im Darm gesunder Menschen. Unter Umständen können sie aber zu Vergiftungen und Entzündungen mit Durchfall und Fieber führen. Eine bestimmte Clostridien-Art produziert das Nervengift Botulinumtoxin - besser bekannt als Botox. Sie kann beim Menschen Wundstarrkrampf (Tetanus) verursachen.

Mehr zu Aldi, Penny & Co.: Mutter warnt mit deftigen Worten vor Discounter-Besuch

Penny warnt: auf dieses Mindesthaltbarkeitsdatum achten

Der Hersteller rät davon ab, das Produkt mit den Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2019 oder 12.03.2019 zu verzehren. Kunden können die Ware in den Filialen abgeben, der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbon erstattet. Der betroffene Warenbestand ist bereits aus dem Verkauf genommen.

Lesen Sie auch: Metallsplitter - Rossmann ruft beliebtes Produkt zurück

Die Streichwurst wurde vor allem in österreichischen Penny-Filialen verkauft. Kunden in Grenznähe, die zum Einkauf nach Österreich fahren, sollten aufpassen. Bei Rückfragen sollen sich Kunden direkt an den Hersteller wenden (0664-883 297 00 oder K.Rumpf@messner-wurst.at).

Lesen Sie auch: Penny - Designer-Filiale in München besticht mit neuem Konzept, doch es gibt einen Haken

Erst im Dezember hatte Penny in Deutschland vorsichtshalber eine Schokoladen-Lieferung aus dem Sortiment genommen. Kurz vor Silvester waren Feuerwerkskörper mit einem Symbol in den Verkauf gekommen, das auch Nazis verwenden.

frs

Lesen Sie auch: Eigentlich sollte es ein schönes Geschenk zum Geburtstag werden. Doch was eine Familie aus Oberhausen in einem Rewe-Produkt fand, war ziemlich eklig. 

Rubriklistenbild: © dpa/Oliver Berg

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare