Nachfrage nach Arbeitskräften bleibt hoch

In Bayerns Betrieben gibt es zurzeit so viele freie Stellen wie selten zuvor.

So stark wie in den vergangenen drei Jahren legt die Arbeitskräftenachfrage aber zuletzt nicht mehr zu. Vielmehr stagniere sie inzwischen auf hohem Niveau, geht aus dem gestern veröffentlichten Stellenindex BA-X der bayerischen Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit hervor. Mit 233 Punkten lag der entsprechende Index wieder auf dem Januar-Niveau, nachdem er im Februar leicht gesunken war. Die Daten zeigten, wie hoch die Einstellungsbereitschaft der bayerischen Unternehmen sei, erklärte der stellvertretende BA-Regionaldirektions-Chef Klaus Beier. In nahezu allen Branchen sei der Bedarf an neuen Mitarbeitern im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen – vor allem in der Industrie, im Handel sowie im Gesundheits- und Sozialwesen. Auch in Leiharbeitsunternehmen gebe es freie Stellen. Grundlage des Index sind offene Stellen, die Firmen den örtlichen Arbeitsagenturen melden. dpa

Kommentare