Milchverbrauch in Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Milchprodukte spielen in Deutschland eine zentrale Rolle in der Ernährung. Die Milch ist ein Multitalent: Das Sekret liefert unter anderem Kalzium, Fett und Eiweiß, in geringeren Mengen auch Vitamine.

Im vergangenen Jahr wurden pro Kopf rein rechnerisch 52 Liter Milch getrunken und 17 Kilogramm Joghurt gelöffelt. Noch lieber war den Deutschen der Käse: 25 Kilogramm pro Person wurden verspeist, davon acht Kilogramm Frischkäse. Hinter diesen Mengen steht eine enorme Zahl an Milchkühen, von denen jede am Tag rund 20 Liter Milch gibt. 2014 lieferten über vier Millionen Tiere in der Bundesrepublik rund 30,8 Milliarden Liter Milch.

Milch gilt als eines der wichtigsten Lebensmittel in Europa – aber kaum außerhalb. Die meisten Menschen in Afrika und Asien können Milch nur schlecht oder gar nicht verwerten. Auch etwa jeder siebte Deutsche verträgt Milch nicht gut und muss auf laktosefreie Sorten zurückgreifen. Ein Leichtgewicht ist Milch ohnehin nicht: Ein Glas Kuhmilch hat oft mehr Kalorien als ein Glas Cola.  dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Kommentare