Mehr reiche Banker

  • schließen
  • Weitere
    schließen

London – Die Zahl der Einkommensmillionäre unter Deutschlands Top-Bankern ist im vergangenen Jahr um ein Viertel gestiegen. Insgesamt erhielten 212 Beschäftigte inklusive aller Sonderleistungen ein Jahresgehalt von mehr als einer Million Euro, teilte die europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA mit.

Ein Jahr zuvor hatte sie nur 170 Einkommensmillionäre gezählt.

Insgesamt verdienten in Europa im vergangenen Jahr 3529 Banker mehr als eine Million Euro. Das sind elf Prozent mehr als 2011. Die mit Abstand meisten Spitzenverdiener unter Europas Bankern arbeiten in Großbritannien. Ihre Zahl stieg im vergangenen Jahr um 278 auf 2714. In Frankreich verdienten 177 Bank-Beschäftigte mehr als eine Million Euro, in Italien 109 und in Spanien 100.

Zumindest an der Einkommensstruktur der Top-Banker wird sich demnächst einiges ändern. Vertreter des Europaparlaments und der EU-Länder einigten sich auf eine Kappung bisheriger Riesen-Boni. Die Zahlungen dürfen nun nicht mehr höher sein als das Grundgehalt. Nur in Ausnahmefällen können Banken ihren Topleuten eine Prämie in doppelter Höhe des Grundgehalts zahlen.  dpa/mm

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare