Linde auf Rekordkurs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gase München – Der Industriegase-Spezialist und Anlagenbauer Linde bleibt vor allem dank der milliardenschweren Lincare-Übernahme auf Rekordkurs.

„Obwohl der konjunkturelle Rückenwind eher schwächer geworden ist, konnten wir weiter profitabel wachsen“, sagte Unternehmenschef Wolfgang Reitzle. Dazu habe vor allem der Ausbau des Gesundheitsgeschäfts beigetragen. Linde hatte vor einem Jahr den US-Medizindienstleister Lincare übernommen.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte im zweiten Quartal um 14,5 Prozent auf 1,013 Milliarden Euro. Neben besser laufenden Geschäften mit Gasen trug auch das Sparprogramm zum Gewinnzuwachs bei. Unter dem Strich bleibt ein Gewinn von 342 Millionen Euro nach 304 Millionen im Vorjahresquartal. Der Umsatz kletterte um 10,8 Prozent auf 4,222 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungseffekte ist es ein Plus von 13,4 Prozent.  dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare