Ein Konzern wird umgekrempelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Airbus Group firmierte bis zum Jahreswechsel unter EADS. Nach dem Umbau des größten Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Europas sind von vormals vier Sparten drei übrig, alle tragen inzwischen Airbus im Namen.

Neben dem Flugzeugbauer ist das die Hubschrauber-Tochter Airbus Helicopters (ehemals Eurocopter) und die neue Raumfahrt- und Rüstungssparte Airbus Defence & Space. Letztere entstand aus der Zusammenlegung der Raumfahrttochter Astrium mit der Rüstungssparte Cassidian. Deutlich größer ist der Flugzeugbauer Airbus mit 69 000 Mitarbeitern.

Europaweit hat die Airbus Group 140 000 Mitarbeiter, 50 100 davon in Deutschland. Allein in Bayern sind es rund 15 500 an sieben Standorten. Größter Standort der von massiven Stellenkürzungen betroffenen Sparte Defence & Space ist Manching mit derzeit 3900 Mitarbeitern. Ein Überblick über die Pläne für deutsche Standorte:

-Manching: – 1010 Stellen

-Unterschleißheim: – 249 Stellen

-Ottobrunn: –131 Stellen

-Friedrichshafen: – 332 Stellen

-Ulm: – 315 Stellen

-Bremen: – 174 Stellen

-Insgesamt: – 2211 Stellen

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare