„Wir gehen mit einem klaren Ziel voran“

Revolutionäre Neuerung bei Ikea: „Wir gehen mit einem klaren Ziel voran“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei Ikea gibt‘s etwas Neues für die Autofahrer.
  • schließen

Ikea erneuert mal wieder seinen Service - und zwar den für die Autofahrer. Mit einer Neuerung will das schwedische Möbel-Unternehmen etwas für die Umwelt tun.

Update vom 19. April 2019: Und (fast) keiner hat es gemerkt... Kürzlich hat der schwedische Möbel-Konzern Ikea sein Logo geändert.

München - In Sachen Mobiliät will Ikea mit der Zeit gehen: Bis Mitte März sollen in Deutschland alle 53 Ikea-Filialen laut eigenen Angaben gleichzeitig als Tankstellen fungieren. Doch mehr Benzin-Geruch ist rund um die Möbelhäuser nicht zu erwarten: Ikea will ausschließlich Elektro-Tankstellen aufstellen.

Lesen Sie auch bei op-online.de*: Feuer bei Ikea: Viele Einsätze für die Hanauer Feuerwehr

Das Aufladen soll kostenlos sein, die Tankstellen geben allerdings nur während der Öffnungszeiten der Filiale Saft. Das Ganze lässt sich Ikea einiges kosten: Sechs Millionen Euro investiert das Unternehmen in die Initiative. In einigen Filialen gab es bereits E-Tanksäulen. Nun kommen die Einrichtungshäuser in Braunschweig, Bremen, Chemnitz, Dresden, Essen, Großburgwedel, Hanau, Hannover, Koblenz, München-Eching, Oldenburg, Osnabrück, Siegen und Saarlouis hinzu.

Zudem sorgt eine IKEA-Kündigung wegen Bibelzitaten für Aufsehen in Polen. Die Katholische Kirche reagierte empört.

Lesen Sie auch: Nicht nur Esprit! Mehrere bekannte deutsche Mode-Ketten in ernsthaften Schwierigkeiten

Ikea will sich für die Umwelt einsetzen

„Damit haben wir eine Vorreiter-Rolle im Einzelhandel“, erklärt Johannes Ferber, Property Manager von Ikea Deutschland. „Mit dieser Initiative möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass sich das Thema E-Mobilität in Deutschland noch stärker durchsetzt.“

Das große Interesse an E-Mobiliät kommt bei Ikea nicht von Ungefähr. Die Firma ist Gründungsmitglied von „EV100“, einer globalen Initiative von Unternehmen mit dem Ziel, bis zum Jahr 2030 den Elektroverkehr zur Normalität zu machen. Ferber: „Wir gehen mit einem klaren Ziel voran und haben uns zur Aufgabe gemacht, unseren Kunden ihre Produkte bis zum Jahr 2025 zu 100 Prozent emissionsfrei nach Hause zu liefern.“

Lesen Sie auch: Skurriler Ikea-Test verrät, ob Ihr Partner Sie wirklich liebt

Über 45.000 E-Autos sollen bei voller Auslastung an den bundesweit 113 Ikea-Ladesäulen aufgeladen werden können. Geht man davon aus, dass jedes dieser Autos 100 Kilometer weit fährt, würde man im Vergleich zu konventionellen Wagen rund 520 Millionen Tonnen CO₂ einsparen, rechnet Ikea vor.

Gute Nachrichten für alle Hot-Dog-Fans: Diese Änderung bei beliebtem Ikea-Produkt wird viele Kunden freuen.

Lesen Sie auch:  Ikea: Machen Sie dort niemals diesen Fehler - Eine Frau landete deswegen im Knast

IKEA in NRW samt Parkplatz evakuiert - „Code 1000“ schallte durch die Flure

Als neuester Coup hat sich Ikea einfallen lassen zwei Alltagsgegenstände zu kreuzen. Wird das völlig neue Produkt ein Hit?

Ikea will jetzt die Gaming-Community für sich gewinnen: Der schwedische Möbelkonzern plant eine komplette Kollektion für Computerspieler, „Uppkoppla“ soll sie heißen.

*op-online.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare