Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Handy am Steuer: Motor muss aus sein

Verkehrsrecht. 60 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg: Das erwartet Autofahrer, die mit ihrem Mobilgerät in der Hand am Steuer telefonieren.

Dies gilt jedoch nur, solange der Motor läuft, erläutert der Verkehrsrechtsexperte Christian Janeczek. Autofahrer können also theoretisch an der roten Ampel den Motor ausschalten und mit dem Handy am Ohr telefonieren, ohne eine Strafe fürchten zu müssen. Allerdings müssen sie bei Grün das Mobilgerät zur Seite legen, bevor sie den Motor starten.

Kommentare