Grüne Woche endet mit höheren Umsätzen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zum Abschluss der Grünen Woche in Berlin sind am Sonntag noch einmal Tausende Besucher auf das Messegelände geströmt.

In einer vorläufigen Bilanz hatten sich die Veranstalter der weltgrößten Agrarmesse bereits zufrieden mit den Umsätzen gezeigt. Die Gäste gaben den Angaben zufolge 48 Millionen Euro aus – rund eine Million Euro mehr als im Vorjahr. Mit knapp 400 000 erwarteten Besuchern lag die Zahl etwa auf Vorjahresniveau.

Zehn Tage lang hatten Aussteller aus Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau unter dem Berliner Funkturm ihre Produkte präsentiert. Im Vergleich zu 2016 kamen diesmal zehn Aussteller weniger, insgesamt waren es 1650. 66 Länder waren vertreten. Partnerland der Grünen Woche 2017 war Ungarn.  dpa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare